Sep 03

Das politische Asyl kennt keine Obergrenze.

Thomas de Maizière – Bundesinnenminister Deutschland

Die Zeit – 03.09.2015

 

Sep 03

Am besten lernt man Deutsch in der Arbeit.

Thomas de Maizière – Bundesinnenminister Deutschland

Die Zeit – 03.09.2015

 

Sep 03

Die Flüchtlinge sind ein Synonym für erhebliche Veränderung.

Thomas de Maizière – Bundesinnenminister Deutschland

Die Zeit – 03.09.2015

 

Sep 03

Wir brauchen mehr Polizisten. Aber wir brauchen auch mehr Lehrer.

Thomas de Maizière – Bundesinnenminister Deutschland

Die Zeit – 03.09.2015

 

Sep 03

Der Herr Minister hat das nicht so bös gemeint.

Roberto Blanco, Schlagersänger – zu Joachim Herrmanns (Bayrischer Innenminister) „Neger“ Sager

Die Zeit – 03.09.2015

Sep 03

Der Klimawandel ist kein Problem für morgen mehr, er ist ein Problem für das Hier und Jetzt.

Barack Obama, Präsident der USA

Die Zeit – 03.09.2015

Sep 03

Die Vergebung Gottes für jeden Menschen, der bereut, kann diesem nicht versagt werden.

Papst Franziskus – erlaubt Priestern Abtreibung zu vergeben – allerdings nur im Heiligen Jahr, das im Dezember beginnt

Die Zeit – 03.09.2015

Sep 03

Ich bin gewillt, die Konsequenzen zu tragen, so wie ihr alle Konsequenzen tragen müsst, wenn die Zeit des Jüngsten Gerichts kommt.

Kim Davis – Standesbeamtin in Kentucky – verweigert gleichgeschlechtlichen Paaren den Trauschein

Die Zeit – 03.09.2015

 

Sep 03

Eine enthemmte Minderheit besudelt und beschämt unser ganzes Land in einer Art und weise, dich ich mir nicht vorstellen kann.

Stanislaw Tillich – Ministerpräsident Sachsen – zu den rechten Protesten in Deutschland

Die Zeit – 03.09.2015

 

Sep 01

Die Lage kann sich nur verschlechtern. In Europa befürchten die Leute, dass diese schutzlosen Menschen uns etwas wegnehmen könnten. Man wird uns aber noch mehr wegnehmen, wenn wir nichts unternehmen. Immer mehr Menschen werden alles versuchen, weil sie den Tod nicht fürchten. Sie haben ihn schon zu oft gesehen, um ihn zu fürchten. Indem wir sie wie Abschaum behandeln, werden wir selber Abschaum – denn wir sind wie sie.

Elfriede Jelinek – österreichische Literatur-Nobelpreisträgerin

Wiener Zeitung – 01.09.2015

Ältere Beiträge «

» Neuere Beiträge